Hausgemachte Gnocchi mit Spargel und Cherry-Tomaten

Hausgemachte Gnocchi mit Spargel und Cherry-Tomaten

Wir lieben die italienische Küche. Alle diesen Teigwaren, Gnocchi, Risotto, Rahm-, Käse- und Gemüsesoßen  – das alles hat bei uns immer einen großen Erfolg. Dazu gehört selbstverständlich auch guter Wein und das Gericht ist dann perfekt. Dieses Essen haben wir direkt in Italien gekostet und wir konnten ihn nicht vergessen. Da gerade auch noch die Spargel-Saison im Laufe ist, passt es eigentlich perfekt, diese leckere Speise auch zu Hause zu kochen.

Die echten italienischen Gnocchi schmecken ein bisschen anders, als diejenigen, die in unseren Supermärkten erhältlich sind. Vor allem die Struktur ist eine ganz andere. Die Gnocchi aus Italien sind ganz weich und fein. Das Geheimnis ist die Stärke, die statt Mehl in die Gnocchi eingemischt wird. Darum haben sie so eine feine Struktur und sie zergehen fast im Mund. Ich habe mich allerdings entschieden, einen Kompromiss zu treffen und habe meine hausgemachte Gnocchi sowohl mit Mehl, als auch mit Stärke verfeinert – je zu einer Hälfte – und das Ergebnis war toll.

Probiert diese Speise auch, ein bisschen Mühe mit den hausgemachten Nockerln lohnt sich auf alle Fälle. Wenn ihr es aber eilig habt und ein schnelles und leckeres Abendessen zubereiten wollt, könnt ihr selbstverständlich Gnocchi auch kaufen.

Zutaten:

  • Hausgemachte Gnocchi – siehe unten angeführte Zutaten (oder 500 g gekaufte Gnocchi)
  • 300 g grüner Spargel
  • 10 – 12 Cherry-Tomaten
  • 200 – 250  ml Schlagsahne
  • 50 g Jausen-Speck
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • Geriebener Parmesan zum Servieren

Hausgemachte Gnocchi

  • 500 g mehlige Erdäpfel
  • 75 g Stärke (entweder Kartoffel- oder Maisstärke)
  • 75 g Universalmehl
  • 1 Ei
  • Eine Prise Salz

Zubereitung

Zuerst bereiten wir die Gnocchi zu. Erdäpfel kochen wir mit der Schale, bis sie weich sind. Wir schälen sie, zerdrücken mit einer Gabel und lassen kühl werden. Zu den Kartoffeln geben wir Stärke, Mehl, Salz und Ei und verkneten ordentlich, bis ein glatter Teig entsteht.

Den Teig teilen wir auf mehrere Teile, aus denen wir immer eine Schlange machen, die wir dann in kleine Stücke schneiden. Jedes Stückchen  machen wir dann rund und drücken mit einer Gabel flach. Die hausgemachten Gnocchi müssen gar nicht alle gleich ausschauen – das ist eigentlich das Schöne darauf. Die vorbereiteten Nockerl legen wir kurz zur Seite und bereiten jetzt alle anderen Zutaten zu, weil das dann schnell geht.

Den Spargel waschen wir, scheiden die harten Teile weg und geben für ca. 5 Minuten ins kochende Wasser. Danach schneiden wir den gekochten Spargel in ca. 2 cm große Stücke. Wie schälen die Knoblauchzehen und schneiden sie in kleine Scheiben. Den Speck schneiden wir in kleine Würfel und Tomaten halbieren wir. Wir lassen das Wasser für Gnocchi kochen.

Und jetzt geht’s ganz rasch. In einer Pfanne braten wir die Speckwürfel mit Knoblauch. Ins kochende Wasser geben wir die vorbereiteten Gnocchi, die wir ca. 5 Minuten kochen. Inzwischen braten wir die Spargelstücke ein bisschen und dann geben wir auch Tomaten dazu. Wir braten das Ganze kurz und übergießen die Mischung mit der Sahne. Nach Geschmack geben wir noch Salz und Pfeffer dazu.

Gnocchi gießen wir ab und vermengen gleich mit der Gemüse-Mischung. Wir stellen die Pfanne ab und können schon servieren.

Die hausgemachten Gnocchi mit Spargel und Cherry-Tomaten servieren wir mit Parmesan bestreut und im besten Fall mit einem Glas Weißwein. Prost und Mahlzeit!


Related Posts

Tomatensuppe

Tomatensuppe

Die Tomatensuppe mag ich schon seit ich klein war. Ich erinnere mich noch daran, dass ich Omas Tomatensuppe mit Nudeln wirklich geliebt habe. Und mir war damals ganz egal, dass die Suppe nicht aus frischen Tomaten zubereitet wurde, sondern aus Tomatenmark. Im Gegenteil enthält diese […]

Hülsenfrüchte

Hülsenfrüchte

Ich mag Hülsenfrüchte. Ich traue mich sogar sagen, dass ich sie mit jedem weiteren neuen Rezept wieder ein bisschen mehr mag. Meiner Meinung nach essen viele Leute keine Hülsenfrüchte, weil sie keine Ahnung haben, wie sie sie zubereiten sollten. Ich möchte euch zwei Hülsenfrüchte-Rezepte vorstellen, […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.