süß

Honigtorte

Honigtorte oder auch Marlenka gibt es in fast jedem Kaffeehaus (in Tschechien zumindest). Aber die hausgemachte Honigtorte ist noch ein bisschen besser als die, die man kaufen kann. Süßer Honiggeschmack mit Karamell ist eine Versuchung, der man nicht wiederstehen kann. Perfekt ist die Torte zum Kaffee, wenn man einen Besuch hat, oder auch als eine Geburtstagstorte. Das Schwierigste bei der Zubereitung ist ein Paar Tage zu warten, bis die Torte mürbe wird. Manchmal schaffe ich das nicht und wir müssen sie schon früher anschneiden 🙂

Zutaten:

Für den Teig:

  • 100 g Butter
  • 80 g Kristallzucker
  • 4 Esslöffel Honig
  • 2 Esslöffel Milch
  • 1 Ei
  • 450 g glattes Mehl
  • 1 Teelöffel Kakao
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Teelöffel Natron

Für die Creme:

  • 1 Dose karamellisierte Kondensmilch
  • 250 g Butter

Fürs Fertigstellen:

  • eine kleine Tasse starker Kaffee
  • 3 Esslöffel Rum
  • Handvoll Wallnüsse
  • 1 Teelöffel Zimt

Zubereitung

Zuerst zerlassen wir die Butter mit Zucker, Milch und Honig in einem Wasserbad (nicht kochen, nur zerlassen!). Dann geben wir das Ei dazu und verrühren mit einem Schneebesen bis eine glatte Mischung entsteht. In einer Schüssel vermischen wir Mehl, Kakao, Zimt und Natron und gießen die flüssige Mischung dazu. Wir vermischen alles gut, damit ein glatter Teig entsteht, den wir für eine Stunde in den Kühlschrank geben.

Den Teig teilen wir auf 5 Teilen auf. Jeden Teil rollen wir dünn aus, mithilfe von einer Tortenbackform oder eines Tellers schneiden wir einen Kreis aus. Von den Resten des Teiges machen wir noch einen weiteren Kreis, der unregelmäßig sein darf, weil wir ihn dann zerbröckeln. Alle Kreise backen wir im vorgeheizten Ofen bei 180 °C ca. 5 – 7 Minuten, bis sie goldbraun sind.

Für die Creme schlagen wir die Butter und schrittweise geben wir die karamellisierte Kondensmilch dazu, bis eine glatte Creme entsteht.

Wir mischen den starken Kaffee mit Rum zusammen.

Die gebackenen und kühl gewordenen Kreise bestreichen wir mit der Kaffeemischung, schmieren mit der Creme ein und legen sie aufeinander. Zum Schluss schmieren wir die Honigtorte auch ganz oben mit der Creme ein (wenn die Creme überbleibt, können wir die Torte auch rund herum einschmieren) und bestreuen mit dem letzten zerbröckelten Kreis, gehackten Nüssen und ein bisschen Zimt.

Die fertige Honigtorte lassen wir im besten Fall ein paar Tage im Kühlschrank mürbe werden, aber schon nach einem halben Tag kann man sie essen. Vor dem Servieren ist es gut, die Torte früher aus dem Kühlschrank herauszuholen, damit sie ein bisschen weicher wird, so schmeckt sie noch besser. Mahlzeit!

Zanechat odpověď

Vyplňte detaily níže nebo klikněte na ikonu pro přihlášení:

Logo WordPress.com

Komentujete pomocí vašeho WordPress.com účtu. Odhlásit /  Změnit )

Google photo

Komentujete pomocí vašeho Google účtu. Odhlásit /  Změnit )

Twitter picture

Komentujete pomocí vašeho Twitter účtu. Odhlásit /  Změnit )

Facebook photo

Komentujete pomocí vašeho Facebook účtu. Odhlásit /  Změnit )

Připojování k %s