süß

Judas-Gebäck

Ein weiteres Osterrezept, das sich wunderbar mit unserem traditionellen Mazanec verbinden lässt, ist Jidáše – zu deutsch „Judas“-Hefegebäck. Dieses Gebäck soll an die christliche Geschichte erinnern, in der Judas Jesus verriet und sich danach aus Reue erhängte. Deshalb sollen die Formen des Gebäcks an den Strick erinnern, mit dem sich Judas erhängt hat. Die Zubereitung unterscheidet sich nur dahingehend von der des Mazanec, dass für dieses Rezept keine Rosinen und Mandeln benötigt werden, dafür aus dem Teig verschiedenste Formen gearbeitet werden können.

Zutaten:

  • 375 g glattes Mehl
  • 50 g Kristallzucker
  • 150 ml lauwarme Milch
  • 95 g zerlassene Butter
  • 30 g Frischgerm (etwa 3/4 Würfel)
  • 3 Eidotter
  • 1/2 Teelöffel Vanillepulver
  • Zitronenschale von einer halben Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 1x Eiklar

Zubereitung

In einer Tasse vermischen wir den Frischgerm mit einem Teelöffel Zucker, bis es matschig wird. Dann geben wir noch einen Teelöffel Mehl dazu und vermischen das Ganze mit 75 ml lauwarmer Milch. Diese Mischung stellen wir für ca. 10 Minuten zur Seite, bis die Hefe aufgeht.

In einer Schüssel mischen wir dann alle trockenen Zutaten, das heißt Mehl, Zucker, Salz, Vanillepulver und Zitronenschale, zusammen. Dazu geben wir Eidotter, die restliche Milch, die aufgegangene Hefe und zuletzt auch die zerlassene Butter. Wir vermengen alles sorgfältig.

Den Teig kneten wir entweder händisch oder wir geben ihn in eine Küchenmaschine für mindestens 10 Minuten. Der fertige Teig ist glatt und elastisch. Den Teig geben wir in eine Schüssel, bestreuen ihn noch ein bisschen mit Mehl, bedecken die Schüssel mit einem Geschirrtuch und lassen sie für etwa 1,5 Stunden in der Nähe von unserem Ofen oder Kamin stehen. (Es sollte so um die 30-40 Grad haben.)

Den aufgegangenen Teig kneten wir noch ein bisschen durch, bevor wir aus kleinen Stücken Zöpfe flechten, Schnecken drehen und beliebige andere Figuren formen. Nachdem wir die fertigen Formen auf das eingefettete Blech gelegt haben, bestreichen wir sie noch mit Eiklar. Dabei sollte man darauf achten, dass genug Platz zwischen den Figuren bleibt, weil der Hefeteig im Ofen noch stark aufgehen wird. Bevor es jedoch so weit ist, lassen wir die Bleche noch 20 Minuten bei Raumtemperatur stehen.

Im 180 Grad heißen, vorgeheizten Ofen müssen sie dann nur mehr etwa 15 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

Mahlzeit!

Zanechat odpověď

Vyplňte detaily níže nebo klikněte na ikonu pro přihlášení:

Logo WordPress.com

Komentujete pomocí vašeho WordPress.com účtu. Odhlásit /  Změnit )

Google photo

Komentujete pomocí vašeho Google účtu. Odhlásit /  Změnit )

Twitter picture

Komentujete pomocí vašeho Twitter účtu. Odhlásit /  Změnit )

Facebook photo

Komentujete pomocí vašeho Facebook účtu. Odhlásit /  Změnit )

Připojování k %s