Nezařazené

Brennnessellese

Die Brennnessel ist eine erstaunliche Pflanze, vor allem die kleinen Frühlingsnesseln. Sie enthalten zwar ziemlich viele Heilstoffe und Vitamine, aber trotzdem werden sie oft unterschätzt. Vielleicht ist es deshalb, weil Nessel nicht zu den schönsten Kräutern gehört, oder deshalb, dass sie brennt. Wir sollten aber die Heilkraft von Brennnesseln nicht vergessen. Sie unterstützt die Entgiftung des Körpers und reinigt das Blut und die Nieren. Die Nessel hilft auch bei Kopfschmerzen und Erkältung. Ein Brennnessel-Absud kann man auch für die Haare – gegen Kopfschuppen und zur Haare-Stärkung – benutzen.

Mit der Verwendung von Brennnessel seid aber vorsichtig. Man soll Nessel eher im Frühling zum Detox konsumieren, weil die jungen Frühlingspflanzen die meisten Vitamine beinhalten und am kräftigsten sind. Man sollte drei Tassen Brennnesseltee pro Tag trinken, aber nicht länger als drei Wochen. Kleine Menge von jungen Brennnesseln entgiftet den Körper, aber eine langfristige Konsumation kann dem Körper schaden.

Als wir klein waren, haben wir immer Brennnesseln mit unserer Oma gepflückt. Sie hat immer gesagt, dass sie den Braven nicht brennen und der Schlimme sich nicht brennen lässt. Wenn man ein bisschen von einer Brennnessel gebrannt wird, ist es angeblich sehr gesund. Aber ihr könnt Nesseln auch mit den Handschuhen pflücken.

Brennnessel-Tee

Wir brauchen:

  • eine Handvoll Brennnesseln
  • heißes Wasser

Ein Tee ist eigentlich das Einfachste, was man aus den Brennnesseln zubereiten kann. Die Nesseln gießen wir nur mit heißem Wasser über und lassen etwa 15 Minuten ziehen. Und das ist alles. Den Brennnesseltee kann man sowohl aus den frischen, als auch aus den getrockneten Brennnesseln zubereiten.

 

Brennnessel-Limonade

Wir werden brauchen:

  • 3 l Wasser
  • 1 Zitrone, oder Grapefruit, oder Orange, oder 2 Mandarinen
  • 6 Handvoll Brennnesseln (etwa 80 – 100 g)
  • 1 Teelöffel Zitronensäure
  • Honig nach Geschmack (können wir auch weglassen)

Wasser kochen wir mit Zitronensäure auf und lassen ein bisschen abkühlen. Dazu geben wir die Zitrone (oder eine andere Zitrusfrucht), die in Scheiben geschnitten ist, Brennnesseln und Honig. Den Topf decken wir mit einem Deckel ab und lassen 24 Stunden ziehen.

Dann gießen wir die Limonade ab und wir können sie gleich servieren. Wir können die Limonade einfach nur so trinken, oder wir können ein Brennnessel-Mojito zubereiten. Die Limonade lagern wir am besten im Kühlschrank, wo sie ein paar Tage haltbar ist.

Brennnessel-Mojito

Wir brauchen:

  • 200 ml Brennnessel-Limonade
  • 1 Zitronenscheibe
  • ein paar frische Brennnessel-Blätter
  • 1 – 2 Teelöffel Rohrzucker
  • ein kleines Stamperl weißer Rum (können wir auslassen)
  • ein paar Eiswürfel

Die Zitronenscheibe halbieren wir und geben sie mit den Brennnesseln in ein Glas. Wir geben Rohrzucker dazu und alles zerdrücken wir gründlich am Boden des Glases. Dazu geben wir noch Rum und Eiswürfel und wir gießen alles mit Brennnessel-Limonade über. Wir können unsere Limonade noch mit prickelndem Wasser mischen, damit unser Mojito noch ein bisschen besser ist.

Brennnessel-Absud für schöne Haare

Den Absud bereiten wir wie einen Tee vor. Wir können auch mehr Brennnessel verwenden, damit der Absud stärker ist. Wenn der Absud lauwarm ist (damit wir uns beim Begießen des Kopfes nicht verbrennen), gießen wir den Absud ab und gießen ihn auf die gewaschenen Haare. Die Brennnesseln geben den Haaren Vitamine und machen sie stärker.

Brennnesseln im Essen

Die Brennnesseln kann man auch bei der Essenszubereitung verwenden. Wir können Nessel zum Spinat zugeben, oder mit ihnen den Spinat ganz ersetzen. Z. B. in Spinat-Palatschinken oder in dem traditionellen Osterauflauf schmecken sie gut. Aber ihr könnt auch experimentieren und die Brennnesseln auch zu anderen Speisen dazu mischen. Von Gemüse-Risottos, über gratinierte Kartoffeln bis zu sahnigen Soßen mit Spinat. Wenn ihr nur einige Brennnesseln nur zum Spinat zugebt, ist es im Essen gar nicht zu bemerken.

Brennnessel-Smoothie

Die Brennnesseln könnt ihr auch in eure beliebten Smoothies zugeben. Frische Nesseln enthalten viel mehr Vitamine als die gekochten Nesseln. In einer kleinen Menge sind sie im Smoothie kaum zu kosten und die gemixten Nesseln brennen im Smoothie gar nicht.

Brennnessel-Smoothie könnt ihr z. B. mit einer Banane, einem Avocado, Kiwi, pflanzlicher Milch (z. B. Kokosmilch), Chia-Samen und selbstverständlich mit Brennnesseln machen.

Zanechat odpověď

Vyplňte detaily níže nebo klikněte na ikonu pro přihlášení:

Logo WordPress.com

Komentujete pomocí vašeho WordPress.com účtu. Odhlásit /  Změnit )

Google photo

Komentujete pomocí vašeho Google účtu. Odhlásit /  Změnit )

Twitter picture

Komentujete pomocí vašeho Twitter účtu. Odhlásit /  Změnit )

Facebook photo

Komentujete pomocí vašeho Facebook účtu. Odhlásit /  Změnit )

Připojování k %s